Glaukom
Grüner Star

Der grüne Star (Glaukom) ist eine der häufigsten Erblindungsursachen in Deutschland. Das Tückische an dieser Erkrankung ist, dass sie schmerzfrei verläuft und erst bemerkt wird, wenn der Schaden bereits stark fortgeschritten ist. Wird ein Glaukom jedoch rechtzeitig erkannt und behandelt, kann das Sehvermögen bewahrt werden. Deshalb ist die regelmäßige Kontrolle und Vorsorge durch den Augenarzt entscheidend.

Schleichender Verlust des Sehvermögens

Hauptursache des Glaukoms ist ein erhöhter Augeninnendruck, der langsam die empfindlichen Sehnerven zerstört. Sehr lange Zeit kann das Gehirn des Patienten die Schäden am gesehenen Bild jedoch noch ausgleichen, Der Patient erblindet so in einem langsam schleichenden Prozess, ohne es selbst zu bemerken.

Bleibt die Krankheit unentdeckt, gehen weitere Sehnervenanteile verloren. Der Patient erleidet jetzt erste Schäden im Umfeldsehen. Doch selbst diese Beeinträchtigung nehmen die Betroffenen in der Regel noch nicht wahr, denn meistens kontrollieren wir das eigene Sehen an der zentralen Sehschärfe. Wir achten darauf, ob wir das Nummernschild auf der anderen Straßenseite sehen können – nicht aber auf das Umfeldsehen.

Früherkennung als beste Chance für Ihr Sehvermögen

Sehnerv-Tomographie, Foto: Snoop
Sehnerv-Tomographie, Foto: Snoop

Nur der Augenarzt kann mit speziellen Untersuchungen diese Schäden sichtbar machen. So kann eine Sehnerv-Tomographie bereits im Frühstadium Glaukomschäden entdecken – lange bevor man mit einer Gesichtsfeldanalyse Auffälligkeiten bemerken würde. Die Sehnerv-Tomographie ist absolut schmerzfrei und ermöglicht eine sichere Glaukom-Diagnose viele Jahre vor dem Auftreten von Beschwerden.

Schwerste Gesichtsfeldschäden

Erst wenn die Schäden im Gesichtsfeld so groß sind, dass das zentrale Sehen betroffen ist, merken die meisten Patienten, dass etwas nicht stimmt und suchen ihren Augenarzt auf. Leider ist es dann schon zu spät, weil die vorhandenen Schäden am Sehnerven nicht mehr rückgängig gemacht werden können.

Das Entscheidende beim Glaukom ist deshalb: Je früher es von Ihrem Augenarzt erkannt wird, umso größer ist die Wahrscheinlichkeit, Ihnen eine gute Sehleistung zu erhalten.